Menu
Menü
X
18.11.2021 jk

Bibelkurs: Kein Buch mit 7 Siegeln

Die Bibel ist das wichtigste Buch für den christlichen Glauben und prägt unsere Kultur bis heute. Für viele ist die Bibel aber auch ein Buch mit 7 Siegeln: Uverständlich und langweilig. An vier Abenden werden deshalb Wege durch die Bibel gebahnt und zu wichtigen Texten und Theologien vorgedrungen.

17.11.2021 jk

Spendenbrief Matthäusgemeinde

Vor zwei Jahren haben Sie gezeigt, wie sehr Ihnen unser Gemeindehaus und unsere Sakristei am Herzen liegen. In diesem Herbst wenden wir uns erneut mit einem Spendenaufruf an Sie.

02.10.2021 jk

Die Uhren auf anders

Nicht alles an Corona ist negativ. Die Pandemie hat viele Menschen zum Innehalten und Umdenken bewegt. Besonders in der Gastronomie sowie im Kunstgewerbe ist dies zu spüren. Die Zeiger der Uhr stehen auf Veränderung. Das war auch in Hattersheim beim Garten-Konzert von Paddy Schmidt zu erleben

14.06.2021 jk

Spendensteine erwerben

Sehr geehrte Gemeindemitglieder und Freunde der Gemeinde, in dieser von der Coronavirus-Pandemie geprägten Zeit bitte ich Sie um Unterstützung. Helfen Sie mit bei der Sanierung der Evangelischen Kirche Hattersheim. Damit Begegnung weiter möglich ist!

Dürre in Simbabwe
28.11.2021 vr

Brot für die Welt-Aktion 2022 gestartet: Klima im Blick

Unter den Folgen der fortschreitenden Klimakrise leiden besonders stark die Menschen im Globalen Süden, obwohl sie am wenigsten zu seiner Entstehung beigetragen haben. Deshalb ruft die evangelische Aktion "Brot für die Welt" zu Spenden für die notleidenden Menschen auf. Die diesjährige Aktion wurde regional mit einem Gottesdienst eröffnet.

25.11.2021 bbiew

Zukunft der Kirche entscheidet sich in den Gemeinden

Bei einem vom Evangelischen Dekanat Bergstraße organisierten Workshop hat der Leiter der Ehrenamtsakademie der EKHN, Dr. Steffen Bauer, an die neu gewählten Kirchenvorstände appelliert, die Zukunft der Kirche aktiv zu gestalten.

Einschulungsgottesdienst
24.11.2021 vr

Jung: „Kirche mit leichtem Gepäck werden“

In Zusammenhang mit dem Zukunftsprojekt „ekhn2030“ sagte Kirchenpräsident Volker Jung, dass es nötig sei, „sich von manchem, was dauerhaft Mittel bindet“ zu trennen, um auch in Zukunft Bewegungsspielräume für die kirchliche Arbeit zu erhalten. Dabei gehe es darum, kirchliche Arbeit sowohl an den Mitgliedern als auch am Gemeinwesen auszurichten.

top